Allgemeine Geschäftsbedingungen
RECHT
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 04.02.2020

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als ein Dienstleistungsvertrag zwischen „Das Flughafentaxi Wien“ (im weiteren „AN“ genannt) und dem Kunden (im weiteren „AG“) genannt.

  • 1. Tätigkeitsbereich
  • „Das Flughafentaxi Wien“ ist eine Webplattform, welche Fahrten zum und vom Flughafen Wien-Schwechat vermittelt. Als solche, steht es uns frei, ausgewählte Partnerunternehmen für die Durchführung der Fahrt zu beauftragen.
  • 1.2. Partnerunternehmen
  • Unsere Partnerunternehmen, welche Fahrten durchführen sind im Besitz der entsprechenden Lizenzen für diese Branche. Der AN ist jedoch nicht verpflichtet diese zu kontrollieren. Sollten Sie Unstimmigkeiten bemerken, bitten wir Sie dies uns umgehend, per: office@das-flughafentaxi-wien.at zu melden.

  • 1.3. Pflichten der Partnerunternehmen
  • Partnerunternehmen haben dafür zu sorgen, dass die Fahrt ordnungsgemäß und erfolgreich durchgeführt wird. Dies beinhaltet professionelles Verhalten, pünktliches Ankommen und die Einhaltung der gesetzlichen Verkehrs- sowie Sicherheitsvorschriften.

    Wenn ein Partnerunternehmen unpünktlich oder gar nicht ankommt, dies jedoch aus verkehrs-, sicherheits- oder technisch bedingten Gründen passiert, gilt dies als entschuldigt.

    In diesem Fall, folgen Sie bitte den Instruktionen in unserem Leitfaden:

    Abholung am Flughafen

    Abholung vor dem Haus

  • 2. Zahlung und sonstige Kosten
  • Die abgeschlossene Fahrt, ist gleich vor Ort, im Fahrzeug zu bezahlen. Als Zahlungsoptionen gelten die gängigen Kredit- und Bankomatkarten (EC Karten), sowie Bargeld (EURO). Falls AG mit einer Karte bezahlen möchten, und die Zahlung, aufgrund ungenügender Deckung nicht erfolgen kann, ist der Betrag in Bargeld zu bezahlen. Die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart, muss auch eingehalten werden. Falls Sie Barzahlung ausgewählt haben, kann dies unter Umständen nicht möglich sein (kein Gerät im Fahrzeug vorhanden). In diesem Fall muss die Fahrt in Bar bezahlt werden.

    Restgeld ist sofort zu kontrollieren. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt.

  • 2.1. Fixpreise
  • Alle angegebenen Fixpreise sind Brutto und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Preise werden anhand der Entfernung (Bezirk) vom Flughafen und der Fahrzeuggröße (Personenanzahl) kalkuliert. Dieser Preis ändert sich nicht. Außer bei einer Umbuchung auf einen anderen Bezirk oder Fahrzeuggröße.

  • 2.3. Zahlungsunfähigkeit
  • Wenn die Fahrt seitens AG nicht bezahlt werden kann, wird eine Rechnung per E-Mail zugeschickt. Diese beinhaltet den Bruttopreis der Fahrt, zzgl. € 15 Bearbeitungsgebühr und hat einen Zahlungsziel von 5 Werktagen (ohne Abzug oder Skonto). Sollte die Zahlung innerhalb dieser Frist nicht beglichen werden, sehen wir uns gezwungen, die offene Forderung an ein Inkassobüro weiterzuleiten.

  • 2.4. Sonstige Kosten und Aufpreise
  • Sonstige Kosten können, wie folgt entstehen:

    Extreme Verschmutzung des Fahrzeugs:

    ab € 50 Reinigungspauschale (je nach Verschmutzungsgrad

    Bei Vandalismus oder sonstigen, durch AG verursachten Schäden am Fahrzeug (innen und außen):

    Weiterverrechnung des Preises von einem Professionisten an AG

    Verspätung durch AG:

    €5 pro 10 Minuten Verspätung. Als Verspätung gilt: siehe Punkt 3

  • 3. Pflichten des AG
  • Der AG ist verpflichtet die Bestellte Fahrt zu konsumieren. Falls dies seitens AG, ohne vorherigem Storno ignoriert wird, ist die volle Summe der Fahrt zu bezahlen. Außerdem hat der AG für die Richtigkeit der, bei der Online-Bestellung, angegebenen Daten zu sorgen.

    Pünktliches Erscheinen zur angegebenen Uhrzeit gehört ebenfalls zur Pflicht des AG. Als pünktlich gilt:

    Bei Abholung von Haus: genau zur bestellten Uhrzeit

    Bei Abholung vom Flughafen: bis 30 Minuten (Wartezeit am Gepäckbank) ab Landezeitpunkt des Fliegers. Danach gilt es als unpünktlich. Wenn sich diese Wartezeit aus technischen oder unvorhersehbaren Gründen verlängert, ist dies dem Chauffeur zu melden. In diesem Fall gilt die längere Wartezeit als entschuldigt und Gebühren für Wartezeit entfallen.

    Der AG ist verpflichtet die Details der Bestellung einzuhalten. Es besteht auch die Möglichkeit für den AG die Bestellung zu ändern. Unangekündigte Änderungen an den Bestelldaten (mehr Gepäck und/oder Personen als gebucht, Änderung des Bezirkes, vorverlegen oder verschieben des Abholzeitpunktes) müssen vom AN nicht akzeptiert werden. Eine Umbuchung vor Ort (nur im Falle der Verfügbarkeit passenden Fahrzeuges) möglich, jedoch nicht seitens AN verpflichtend. Eine Umbuchung, falls diese stattfindet ist mit weiteren Kosten und Wartezeiten verbunden.

    Das Stören des Chauffeur während der Fahrt ist in jedem Fall untersagt.

  • 4. Storno
  • Eine bestellte Fahrt kann jederzeit durch AG storniert werden. Je nach Zeitpunkt des Stornos, können Stornogebühren anfallen. Diese lauten wie folgt:

    Höhe der Stornogebühren:

    50% des Gesamtpreises: Für Storno bis zu maximal 24 Stunden vor der bestellten Uhrzeit

    80% des Gesamtpreises: Für Storno bis zu maximal 12 Stunden vor der bestellten Uhrzeit

    100% des Gesamtpreises: Für Storno bei weniger als 12 Stunden vor der bestellten Uhrzeit

  • 5. Mehrfache Buchung
  • Falls seitens AG mehrfache Buchung (bei AN und einem oder mehreren Anbietern) für die selbe Fahrt getätigt wurde, ist der AG verpflichtet die benötigte Fahrt(en) zu konsumieren und die restlichen zu stornieren. Es steht den AG frei auch bei dem AN zu stornieren. In diesem Fall gelten unsere Storno Richtlinien (Punk 4). Sollte kein Storno seitens AG erfolgen, so sind wir gezwungen die Fahrt in voller Summe zu verrechnen. Auch dann, wenn diese nicht konsumiert wird.

  • 6. Konsum von alkoholischen Getränken und Tabak
  • Konsum von alkoholischen Getränken, sowie Tabakwaren jeder Art ist in den Fahrzeugen strengstens untersagt. Falls dies ignoriert wird, steht es dem Chauffeur zu, den AG aus dem Fahrzeug hinaus zu bitten. Die Fahrt damit wird abgebrochen und muss in voller Summe bezahlt werden.

  • 7. Online Bestellung
  • Die einzige Möglichkeit einen Flughafentransfer zu buchen, ist mittels Online-Bestellung. Telefonische Buchungen werden nicht angenommen. Die Fahrt gilt als angenommen, erst wenn Sie der AG eine Bestätigungsmail vom AN erhalten hat.

  • 7.1. Bestätigungsmail
  • Die Bestätigungsmail gilt als Bestätigung des Erhalts Ihrer Bestellung. In dieser befinden sich die Bestelldetails, sowie weiterführende Informationen bezüglich der Abholung. Es wird dem AG hiermit mitgeteilt, dass die Bestätigungsmail im SPAM und/oder Werbung Ordner seines E-Mail Anbieters ankommen kann. Falls Sie die Bestätigungsmail nicht erhalten, bitten wir um Meldung an: office@das-flughafentaxi-wien.at

  • 7.2. Persönliche Daten
  • Im Zuge der Bestellung, werden seitens AN persönliche Daten vom AG verlangt. Diese dienen ausschließlich der Bearbeitung der Buchung. Ihre Daten werden seitens AN an das Partnerunternehmen weitergeleitet, um die Fahrt erfolgreich abwickeln zu können. Dem Partnerunternehmen ist jedoch untersagt, die Daten des AG für andere Zwecke zu nutzen, beziehungsweise an Dritte weiterzugeben

    Ansonsten gilt die allgemeine Datenschutzerklärung.

  • 8. Änderung der Buchung
  • Falls der AG die Bestellung ändern möchte, oder die Buchung falsch ausgefüllt wurde, kann diese geändert werden. Um dies zu tun, muss die Änderung mittels E-mail an: office@das-flughafentaxi-wien.at bis spätestens 20:00 Uhr (Mo - So) übermittelt werden. Danach erhält der AG eine Bestätigung der Änderungen vom AN.

    Der AG bearbeitet E-Mails nicht in Echtzeit. Sollte die Änderung kurzfristig stattfinden, bitten wir Sie dies telefonisch, an die Telefonnummer, welche Sie in der Bestätigungsmail erhalten haben zu melden. Als kurzfristig gilt in diesem Fall max. 8 Stunden vor der Abfahrt. ACHTUNG: Dies gilt besonders für Änderungen bezüglich Bezirk, Datum, Uhrzeit und Fahrzeuggröße. Für verspätete Meldungen, wird unter umständen keine Umbuchung stattfinden können.

  • 9. Flugverspätungen
  • Im Falle von Flugverspätungen gibt es keinen Bedarf zu weiteren Handlungen vom AG. Der AN verschiebt den Abholzeitpunkt zur neuen Landezeit des Flugzeuges.

  • 10. Technische Störungen
  • Eventuelle technische Störungen auf dem Webportal werden, so rasch wie möglich, durch den AN behoben. Der AN übernimmt auch keine Haftung für die Zeit, in der Störungen anwesend waren.

  • 11. Sonstiges
  • Mündliche uns sonstige Vereinbarungen, direkt zwischen AG und dem Chauffeur, ohne das der AN darüber informiert wurde, sind strengstens untersagt. Falls solche Vereinbarungen jedoch stattfinden, übernimmt der AN keine Haftung für weitere Ereignisse. In diesem Fall, gelten die obigen allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

  • 11.1. Gerichtsstand und Bedingungen
  • Sollte eine dieser Bedingungen unwirksam sein, bleiben andere von der Wirksamkeit unberührt.

    Für nicht beschriebene Bedingungen, treten die örtlichen Gesetzesbestimmungen in Kraft.

    Sofern nicht anderes Vereinbart, ist der Gerichtsstand Wien.

Rückfahrt - Fahrzeug (Ansicht von oben)
Rückfahrt - buchen nicht vergessen

Rückfahrt

nicht vergessen

Wir fahren Sie gerne zum Flughafen Wien-Schwechat, und bringen Sie auch gerne wieder retour. Und das - unendlich oft :)

Zurück zum Anfang Bestellen